HomeServiceleistungenAnlagenbauGebäudetechnikProdukteJobsNewsKontakt
 
 

15.12.2015

Datensammlung leicht gemacht

Das erste Tank-Info-System dieser Art wurde bereits erfolgreich in Österreich installiert.

Mit dem Tool SECON-X haben Sie alle Daten Ihrer Tankstelle(n) im Überblick. KTT...

Tablets und Smartphones werden heute schon in vielen Bereichen intelligent eingesetzt – als Kassensysteme in der Gastronomie oder auch privat zur effizienten Gebäudesteuerung des Eigenheims. Die KTT spannte diesen Bogen nun weiter zur Tankstellenbranche. Nach einjähriger Entwicklungsphase durch Partner Fafnir schaffte man es, diese Technologie für die Tankinhaltsmessung zum Einsatz zu bringen – die in Österreich erste und bisher in ihrer Art einzigartige Installation wurde von der KTT erfolgreich realisiert.

Jederzeit und überall
„Mit dem innovativen System SECON-X hat man jederzeit und weltweit Zugriff auf aktuelle Echtzeitdaten von einer oder mehreren Tankstellen – von der KTT auf individuelle Kundenwünsche angepasst. Denn das wird heute vom Markt gefordert“, weiß Robert Fischer, Geschäftsführer der KTT. Die Visualisierung läuft dabei über eine grafische und tabellarische Anzeige. Die Daten werden mit VPN verschlüsselt und laufen gesichert über einen integrierten Web-Server. Wer der Datensicherheit im Internet nicht vertraut, dem sei gesagt: Der Remotezugriff über die Internet-Schnittstelle ist optional, das ganze System kann auch lokal an einer Tankstelle installiert werden.

Zweimal SECON-X für den Überblick
SECON-X ermöglicht mit den Programmen SECON-Lev und -Vap das visuelle Datenmanagement des Tankfüllstands sowie die Überwachung der Gasrückführung.
Mit dem Programm SECON-Vap können für bis zu 32 Zapfsäulen etwa die Parameter Gasrückführrate, -fluss und -konzentration sowie Temperatur, Kraftstofffluss, Fehlerzähler und die Servicehistorie gespeichert und angezeigt werden. SECON-Lev ist die Software für die Tankinhaltsmessung. Für bis zu 16 Tanks kann Diagnostik und Datenmanagement durchgeführt werden. In Echtzeit wird Produktlevel und -volumen, Leckage, Wasserstand, Temperatur und Abgabe gemessen. Die Diagnoseeigenschaften revolutionieren die Tankstellenbranche: Stillstandzeiten werden durch automatische Alarmmeldung vermieden und Service-Einsätze per Ferndiagnose optimiert.

„Ein verschlüsselter Zugriff weltweit auf alle essentiellen Tankstellenfunktionen sowie frei gestaltbare Alarmmeldungen halten unseren Kunden den Rücken frei und geben ihnen Sicherheit“, so Fischer. Alle Daten werden in universellen Datenformaten gespeichert, die für die Weiterverarbeitung in allen gängigen Betriebs- und ERP-Systemen geeignet sind.

(Fotonachweis: Fafnir)

< zurück zur Übersicht

 

Ein Unternehmen der Kremsmüller Tankstellentechnik GmbH, Schwechat, Österreich

Konzept Designkitchen|JPETo™ CMS|login

Impressum / AGB

Tankstellen + Anlagentechnik